Kreuzfahrt: Assuan – Abu Simbel

  • Kreuzfahrt auf dem Nasser See von Assuan nach Abu Simbel

    TourNile01

    TAG 1

    Nach Ihrer Ankunft am Vormittag in Assuan helfen wir Ihnen bei der Einschiffung. Das Mittagessen nehmen Sie dann an Bord ein.

    Im Anschluss starten Sie Ihre Besichtigungen mit dem Tempel im Ort Kalabsha, der dem nubischen Gottes Mandulis und der Göttin Isis von Philae geweiht war. Weiterhin sehen Sie den pittoresken Tempel-Kiosk von Kertassi, und den Felsentempel Beit El Wali. Diese drei Tempel mussten abgetragen und wieder neu errichtet werden, um nicht im Nassersee zu versinken.

    Am Nachmittag nehmen Sie Ihren Tee in der Lounge des Schiffs.
    Abendessen und Übernachtung an Bord.

    TAG 2

    Am Morgen geht die Fahrt nach Wadi El Seboua. Während Sie den Wendekreis des Krebses überqueren, wird Ihnen ein Cocktail serviert. Nach dem Mittagessen an Bord besichtigen Sie den von Ramses II erbauten Amun Tempel, der wegen der steigenden Fluten des Nasser-Sees abgebaut und nicht weit von seinem einstigen Standort wieder neu errichtet wurde. Ebenfalls hierher umgesiedelt wurde auch der dem Gott Thoth geweihte Tempel, der ursprünglich in dem Ort Dakka, ca. 100 Km südlich von Assuan stand, und den Sie als nächstes in Augenschein nehmen. Weiter sehen Sie den aus griechisch-römischer Zeit stammenden Tempel von Meharakka. Nach diesen Besichtigungen begeben Sie sich wieder an Bord zur Weiterfahrt nach Amada.

    Das Abendessen wird an Bord serviert.

    TAG 3

    Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Besichtigungstouren mit dem von Thutmosis III erbauten und von Amenophis II und Thutmosis IV ausgebauten Tempel von Amada. Er ist das älteste der nubischen Monumente am Nassersee, welches ebenfalls in den Fluten des Sees verschwunden wäre, wenn die internationale Rettungsaktion ihn nicht gerettet hätte. Wohl mit Rücksicht auf die außergewöhnlich gut erhaltenen Gipsreliefs wurde der Tempel nicht ab- und wieder aufgebaut, sondern in einem Stück versetzt. Anschließend besichtigen Sie den Felsentempel von Derr, erbaut von Ramses II. Dieser Tempel entstand später als die Tempelanlage von Abu Simbel und war ähnlich aufgebaut. Weiter geht es zum Felsgrab des Pennut, einem Beamten aus der Zeit Ramses VI, das eine Besonderheit darstellt, da es als einzigstes dieser Denkmälergattung nicht den Fluten des Nassersees überlassen wurde, sondern, wie die Tempel, verlegt wurde.

    Weiter geht Ihre Fahrt nach Kasr Ibrahim ein Ruinenort der seit ca. 1500 v. Chr. bis Anfang des 19. Jahrhunderts bewohnt war. Die Besichtigung kann nur vom oberen Deck des Schiffes vorgenommen werden, da das Betreten der Ruinen der alten Festungsstadt nicht gestattet ist.

    Während Sie Ihr Mittagessen an Bord einnehmen, wird die Fahrt in Richtung Abu Simbel fortgesetzt.
    Am Nachmittag erkunden Sie die berühmte Tempelanlage von Abu Simbel mit dem großen Tempel zu Ehren Ramses II und dem kleineren Hathor Tempel zur Erinnerung an Nefertari, die beide seit 1979 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO stehen. Am Abend genießen Sie ein Candlelight Dinner an Bord.

    – Die Ton und Licht Aufführung in der Tempelanlage kann optional gebucht werden –

    TAG 4

    Sie nehmen Ihr letztes Frühstück an Bord ein und haben nochmals die Möglichkeit die Tempel zu besichtigen (optional).

    Anschließend verlassen Sie ihr Schiff.

  • TourN-kreuzfahrt-nasser-DE